Nach einigen intensiven Trainingswochen neigt sich die Vorbereitungsphase für die Rückrunde der Saison langsam dem Ende zu. Zwei der drei Vorbereitungsspiele konnten gewonnen werden, sodass wir dem Ziel: Klassenerhalt optimistisch entgegensehen können.

Am kommenden Wochenende reist ein großteil der Mannschaft zum Abschluss noch nach Italien, um sich in den vier Tagen den letzten Schliff zu holen.

In der Folgewoche (Sonntag 6. März, 14:30 Uhr)  steht die Mannschaft dann, im ersten Punktspiel des Jahres 2016, mit Senden Ay einer Mannschaft aus dem Mittelfeld der Tabelle gegenüber.

 

Ergebnisse der Vorbereitungsspiele:

  • SGM - TSV Bermaringen = 1:3
  • SGM - TSV Balzhausen = 3:2
  • SGM - TSV Erbach = 4:0

 

WFV-Hallenendrunde der Juniorinnen in Illerkirchberg

Erfolgreiches Wochenende für die Juniorinnen der SGM Aufheim/Holzschwang/Pfaffenhofen

 

Unsere E-Mädels hatten am Samstag, den 23.01.2016 ihre WFV-Runde.

Große Freude bei den Spielerinnen nach unserem letzten Spiel gegen die SGM Jungingen, wo uns ein unentschieden reichte um die Hallenmeisterschaft für uns zu entscheiden.
Sie kamen bei ihrem ersten Gegner dem FV Bellenberg gleich gut ins Spiel. Wir wussten, dass die Mädels aus Bellenberg schon richtig gut Fußball spielen können. Am Ende hatten wir aber die Nase vorne und gewannen mit 1:0. Das zweite Spiel gegen die Spfr. Dornstadt entschieden wir dann wieder für uns. Endstand 3:0 . Gegen die SGM Machtolsheim musste noch einmal ein Sieg her, damit wir ganz vorne mitspielen konnten, auch das war kein Problem für die Mädchen an diesem Tag,sie gewannen es mit 1:0.
Das letzte Spiel gegen die SGM Jungingen wurde noch einmal sehr spannend. Jungingen brauchte einen Sieg, uns reichte ein Unentschieden um alles klar zu machen. Durch ein ganz starkes Team und einer sehr starken Torspielerin schafften sie es, Hallenbezirksmeister im Bezirk Donau/Iller zu werden.

Es spielten: Frieda Schmidtkunz im Tor (Aufheim), Tina Pfeffer (Holzschwang), Hanna Michalsky (Holzschwang), Jule Wagner (Aufheim), Isabel Dienstdorf (Aufheim), Laura Strobel  (Pfaffenhofen)und Sarah Strobel (Pfaffenhofen)
Unser Maßkotchen Joanna, die uns bei jedem Turnier ganz toll unterstützt.

Super Mädels
Eure Trainer Gaby Harant und Thomas Schmidtkunz

 

 

Am Sonntag, den 24.01.2016 setzten wir dann noch einen drauf. Damit hatte niemand gerechnet.

Die B-Juniorinnen schafften es in der 2. Runde , wo die besten 6 Mannschaften aus dem Bezirk Donau/Iller gegen einander antraten ebenfalls Hallenbezirksmeister 2016 zu werden.

Unmotiviert kam man in Illerkirchberg an, Gaby schau doch mal welche Spielerinnen da heute antreten.
Auch ihr seit eine sehr gute Mannschaft, zeigt es halt heut mal allen, waren meine Worte.
Unser erstes Spiel gegen den SV Balzheim gewannen wir mit 2:0. Es war ein Traum dieses Spiel anzuschauen. Wahnsinn was da an guten Aktionen gespielt wurde. Das zweite Spiel unser Angstgegner Sprfr. Dornstadt( Verbandsstaffel ). Die waren richtig gutaufgestellt. Wir konnten auch da super dagegen halten und gewannen dieses Spiel mit 0:1. Jetzt waren sie richtig motiviert. Der FV Bellenberg (Verbandstaffel) , ebenfalls mit einer Topmannschaft am Turnier. Unglaublich, auch die schlugen die Mädels mit 1:0.
Beim letzten Spiel gegen den TSV Laichingen reichte uns ein unentschieden. Nein, auch da gewannen sie mit 1:0.
Ein starker Durchmarsch, alle 5 Spiele ohne Niederlage. Sie ließen kein Gegentor zu.
Mit Platz 1 erreichten wir das Weiterkommen auf Verbandsebene, das am 20.02.2016 in Wendlingen statt findet.

In der 1. Runde die im Dezember statt fand, kamen wir mit Platz 2 in die Endrunde, dort spielten:
Kerstin Schlotter Torspielerin (Holzschwang), Hanna Schnell (Aufheim), Paula Schweiggert(Pfaffenhofen), Sophia Jäckle (Pfaffenhofen), Jana Ott ( Aufheim ), Jasmin Dengel (Aufheim), Cora Schwann (Pfaffenhofen ), Anna Szobonya (Pfaffenhofen), Alina Bohn (Aufheim) und Pia Blessing (Aufheim)

An der Endrunde hatten wir dann ein paar Spielerinnen, die nicht dabei sein konnten.
Sandra Vogel (Aufheim) hatte sofort Zeit für uns und unterstütze ihre Mannschaft.

Es spielten:
Kerstin Schlotter, Sandra Vogel, Hanna Schnell, Pia Blessing, Paula Schweigert , Alina Bohn und Jana Ott.

Ganz starke Leistung!

Danke!

Das Trainerteam Gaby Harant und Fabian Haus

 

Am letzten Sonntag fand das Regionale Qualifizierungsturnier für das Neu-Ulmer Mini Masters 2016 in der Neu-Ulmer Schwimmbadhalle statt.

Unsere E-Jugend war in der Gruppe A mit SC Staig, FC Burlafingen, FV Senden und TSV Ludwigsfeld gesetzt. Das erste Gruppenspiel gegen Staig glich einem Desaster und wurde mit 1:3 verloren.

Die Frage, welche sich danach alle Verantwortlichen stellten war, ob wir zum Fussball spielen gekommen waren oder doch besser zum Schwimmen bzw. Wasserball spielen in das angrenzende Schwimmbad gehen sollten. Mit dieser Auftaktniederlage hatte sich das Team wahrlich nicht mit Ruhm “bekleckert“.

Zum Glück besannen sich unsere Spieler auf Ihren Willen. Dieser musste ihnen zuvor, freilich durch den Trainerstab erst noch gut zugeredet werden. Dieses gelang und der zweite Platz in der Gruppe A sprang als Ergebnis heraus.

So kam es zum entscheidenden Spiel um den Einzug ins Mini Masters Turnier gegen den Zweiten der Gruppe B, dem SV Offenhausen.

Kein leichter Gegner, da Offenhausen wie auch wir beim U11 Eurocup teilgenommen hatten.

Jetzt galt es, die ganze Konzentration auf die “Platte“ (wie es so schön bei den deutschen Handballern heißt) zu bringen. Dieses gelang unseren Jungs gepaart mit einer kämpferischen Leistung dann auch. Dadurch wurde in einem spannenden Spiel der SV Offenhausen mit 2:1 bezwungen.

Mit diesem Sieg hat sich unsere Mannschaft für das 20. Neu-Ulmer Mini Masters qualifiziert.

Dieses findet unter Teilnahme der Jugendmannschaften von 1. & 2. Bundesligisten, sowie Internationaler Teams am 7./8. Mai 2016 in Neu-Ulm statt.

Nach dem Gewinn der U11 Eurocup Qualifikation ist dies der zweite großartige Erfolg dieser “tollen“ E-Jugend Mannschaft.

Herzlichen Glückwunsch an das Team und ihren Trainer-/Betreuer- Stab.

!!! Wir, Eltern, sind stolz auf EUCH !!!

 

 

Emotionen, begeisterte Fans, tolle Teams, neue Freundschaften, perfekte Organisation, überragender Fussball, ausgelassene Parties, Liveübertragung der Spiele...

zusammengefasst einfach nur...

Und die SGM Aufheim/Holzschwang war mit dabei. Los ging es am Samstag Nachmittag mit einem in Vereinsfarben beklebten Doppeldecker Bus Richtung Brühlhalle Oberelchingen. Im Gepäck hatten wir Trommeln, eine Kuhglocke, Rasseln, Plakate und bis über beide Ohren strahlende Spieler, welche voller Vorfreude auf das Turnier waren.

In der Halle angekommen wurden wir von unserem Team-Guide “Lars“ begrüsst. Von ihm wurde das Team durch die komplette Veranstaltung geführt.

So wartete auf das Team ein Mittagessen, eine eigene Kabine, Verpflegung in den Pausen, ein Fototermin sowie einzelne Pressetermine. So wie sich das für einen U11 Teilnehmer nun mal so gehört.

Als es dann zum Warm machen ging staunten unsere Spieler nicht schlecht als Ihre Mitstreiter vom FC Bayern, HSV, Glasgow Rangers, FC Basel und SC Freiburg neben Ihnen Ihre Übungen zum Aufwärmen machten.

Aber mit der einstudierten Warmlauf - Choreographie unserer SGM Kicker war auch dort kein Unterschied zu den Spitzenteams zu bemerken. Und dann war er auch schon gekommen, der Moment der Mannschafts - Vorstellungen. Dabei wurde jede Mannschaft einzeln aufgerufen und lief zum Klang ihres Einlaufliedes in die zwischenzeitlich mit 2000 Menschen restlos ausverkaufte Halle ein. Zur Einstimmung auf die Spiele wurden die Nationalhymnen der teilnehmenden Teams gespielt. Die schottische Hymne wurde von ein Dudelsack Spieler vorgetragen. Dort bekam der ein oder andere schon eine Gänsehaut, nachdem auch noch die mitgereisten Glasgow Ranger Fans lautstark mitsangen.

Vor dem ersten Spiel gegen die Glasgow Rangers war die Aufregung bei unseren Spieler am Größten. Somit war es nicht verwunderlich, dass wir gegen die Rangers innerhalb kürzester Zeit 4 Tore hinnehmen mussten. Nachdem aber das Team seine Nervosität abgelegt hatte lief es besser und das Ergebnis wurde bis zum Schluss gehalten. Im anschließenden Spiel gegen den SV Oberelchingen hatten wir uns mehr erhofft, wurden aber mit 1:5 eines Besseren belehrt. Vielleicht waren die Gedanken unserer Spieler auch schon beim nächsten Spiel. Denn dort wartete der Gegner auf den sich alle gefreut hatten. Es war 16:40 Uhr als die Partie gegen die U11 des FC Bayern München angepfiffen wurde. Von Beginn an machten die Bayern Druck und es kam schnell zum 0:1. Doch das konnte unsere Jungs nicht schocken...im Gegenteil. Mit beherztem Gegen-Pressing und einem gelungenem Spielzug über Henrik kam der Ball zu Nico Angermeyer. Nico schoss den Ball mit seiner unglaublichen linken “Klebe“ in die untere rechte Tor-Ecke des FCB. Da war er...der Ausgleich, jetzt war die Halle nicht mehr zu halten. Unsere Fans explodierten vor Begeisterung, es war für die Mannschaft und Ihre Fans der Moment des Tages. Wahnsinn...1:1 gegen die Bayern. Vor lauter Begeisterung vergaßen unsere Spieler zu verteidigen und bekamen schon im Gegenzug wieder einen Gegentreffer. Am Ende stand es 7:1 für den FC Bayern. Aber das war egal, ein Treffer gegen die Bayern erzielt zu haben machte alle stolz. Die folgenden Ergebnisse gegen den FC Basel (0:5) und den HSV (0:3) machten der Stimmung keinen Abbruch. Am Ende dieses ersten Turniertages nahmen wir als Gastfamilien noch die Spieler vom SC Freiburg und dem FC Basel auf. Und verbrachten noch einen unvergessenen Abend mit unseren neu gewonnen Freunden.

Am Turnier-Sonntag hatten wir noch eine Partie gegen den SC Freiburg zu bestreiten. Diese wurde mit 0:7 verloren. So blieb uns nur noch im restlichen Turnierverlauf die Daumen für unsere Gastmannschaften zu drücken. Dabei verlor der SC Freiburg erst im Viertelfinale beim 9-Meter Schießen gegen den späteren Turniersieger Borussia Mönchengladbach.

Was bleibt sind zwei unvergessliche Tage, die zeigen, dass Fussball Menschen begeistert und verbindet. Für unser U11-Team und die Fans stand das einzigartige Erlebnis “U11 Eurocup 2016“ im Vordergrund.

Danke an dieser Stelle nochmals an die unterstützenden Fans: Toll das Ihr so zahlreich dabei wart, um die Mannschaft anzufeuern! Hätte es eine Fan-Wertung gegeben....Wir, der Fanclub vom SGM Aufheim/Holzschwang hätten den Titel gewonnen.

Danke auch an die Familie Hampp, die den Doppeldecker Bus organisiert haben. So, dass wir für Aufsehen mit unserer Anreise bei der Presse und dem Veranstalter gesorgt haben.

Alle Infos und Videos zu der Veranstaltung findet ihr unter www.u11-eurocup.de .


Statistik: Heute 25 - Gestern 44 - Woche 218 - Monat 802 - Insgesamt 58000